Home / Specials / Spendenaktion Verkauf Faltshopper

Spendenaktion Verkauf Faltshopper

Zu Gunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Minden wurden in allen Liberty-Filialen Faltshopper zum Verkauf angeboten. 1,-€ jedes verkauften Faltshoppers wurden gespendet und es ist ein beachtlicher Spendenbetrag von 3.000,-€ zusammen gekommen, welcher am 16.04.19 übergeben wurde. Zuvor wurde bereits in 2018 ein Spendenbetrag von insgesamt 7.000,-€ an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden und Bonn überreicht.

Aktuell läuft die Aktion zu Gunsten der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder e. V. weiter und wir hoffen, dass auch dieses Mal ein ordentlicher Betrag zusammen kommt und sich der Bekanntheitsgrad dieser besonderen Einrichtungen weiter erhöht.

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. betreibt über 20 ambulante Kinder- und Jugend Hospizdienste, welche Eltern, deren erkrankte Kinder / Jugendliche / junge Erwachsene, sowie die Geschwister begleiten. Hierbei ist die Arbeit eng an den Wünschen und Bedürfnissen der betroffenen Familien angelehnt.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Minden fördert die Selbsthilfe, ist ein Forum, in dem sich Familien in ähnlicher Lebenslage austauschen und vernetzen können und bietet eine ehrenamtliche Begleitung zu Hause. Die Ehrenamtlichen begleiten langfristig, häufig über Jahre, die betroffenen Familien. Sie hören zu, gehen mit den Kindern spazieren, spielen und sind Ansprechpartner für Themen wie Trauer, Tod, Abschied und den Alltag mit einem erkrankten Kind. Es werden Teamtreffen mit Familien, Aktionen für erkrankte Kinder und Geschwisterkinder, gemeinsame Ausflüge, ein regelmäßiges Mütterfrühstück und zwei Mal im Jahr ein Familiennachmittag etc. angeboten. Sie leisten unbürokratische, schnelle Hilfe für betroffene Familien im Alltag. Alle Angebote sind für die Familien kostenlos. Ein großer Teil ihrer Kosten muss durch Spenden gedeckt werden.

Die finanzielle Unterstützung von Liberty wird für die laufende Arbeit eingesetzt, z.B. zur Finanzierung von Begegnungsmöglichkeiten und Aktionen für erkrankte Kinder und Geschwister, zur Ausbildung neuer Ehrenamtlicher und um bereits aktiven Ehrenamtlichen Fahrtkosten zu erstatten. Derzeit werden 16 Familien begleitet, welche im Kreis Minden-Lübbecke und im Umland leben. Im Team engagieren sich zur Zeit 25 ehrenamtliche Helfer/innen und 2 hauptamtliche Mitarbeiterinnen. Am 8. Mai 2019 startet ein neuer Befähigungskurs für Ehrenamtliche. Es sind noch Plätze frei. Wer Interesse hat ist herzlich willkommen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.akhd-minden.de und über die Koordinatorin in Minden, Frau Ritz und Frau Stieglitz unter minden@deutscher-kinderhospizverein.de oder 0571 / 388 876 6.