Pflege und Reinigung

Pflege und Reinigung

Pflegetipps für Ihre Liberty woman Kleidung

Ihre beliebten Liberty woman Kleidungsstücke werden sehr häufig getragen und dementsprechend oft gewaschen.

Wer schon einmal sein Lieblingsstück verfärbt oder zu klein aus der Waschmaschine geholt hat, der weiß, wie schmerzlich so etwas sein kann. Nun sind z.B. Jeans im Allgemeinen relativ robust und leicht zu pflegen. Manch zarte Stoffkreation hingegen erweist sich pflegetechnisch als echte Herausforderung.

Nachfolgend haben wir aus dem Liberty-Team ein paar einfache Pflegetipps, damit Sie sich in Ihrer Kleidung nicht nur gut fühlen, sondern auch so aussehen.

Vor dem Waschen:
  • Pflegeetiketten stören manchmal beim Tragen. Sie sind aber sehr sinnvoll, denn nur so wissen Sie, wie das Kleidungsstück behandelt werden muss. Also bitte nicht heraustrennen.
  • Bekleidung sollte vor dem ersten Tragen gewaschen werden. Diese einfache Methode schont zarte Stoffe beim Waschen in der Waschmaschine.
  • Reißverschlüsse und Klettverschlüsse vor dem Waschen möglichst schließen, da sie sonst andere Kleidungsstücke beschädigen könnten.
  • Unsere Trend-Teile sind oft bedruckt oder mit Strasssteinen beklebt. Bitte auf links drehen und möglichst schonend waschen.
  • Farblich behandelte Ware wie z.B. unsere Cool dyed Kleidung wäscht man besser separat oder mit gleichfarbigen Stücken, da der Stoff noch „ausblutet“. Das bedeutet, dass die Farbe ggf. etwas auswäscht. Das könnte z.B. ein weißes Hemd schnell rosa aussehen lassen – Das kennen Sie sicher!
Beim Waschen:
  • In unserer Übersicht finden Sie die Erklärungen der Wasch- und Pflegesymbole.
  • Verwenden Sie die passenden Waschmittel für Wolle, Seide, Fein-, Bunt- oder Weißwäsche. Z. B. sollte man Vollwaschmittel am besten nur für weiße Sachen verwenden, sie behalten so ihre strahlende Farbe.
  • Die Dosierung des Waschmittels entnehmen Sie bitte den Angaben des Herstellers.
  • Alle handelsüblichen Waschmittel enthalten einen Wasserenthärter, der für hartes Wasser bis zu 30° deutscher Härte (30°dH) ausreicht. Richten Sie sich nach den Wasser-Härtegrad-Angaben Ihres heimischen Wasserwerks und dosieren sie ggf. einen Enthärter entsprechend.
  • Weichspüler ist bei besonderer Kleidung wie z.B. Funktionsfasern und Elasthan nicht empfehlenswert, da er möglicherweise die Funktion beeinträchtigt.
  • Überladen Sie die Maschine möglichst nicht, denn leichte Stoffe müssen in der Waschlauge schwimmen können.
  • Je heißer das Wasser, desto sauberer die Wäsche? Dieses trifft nicht unbedingt zu. Aktuelle Waschmittel weisen eine gute Qualität auf, deshalb braucht nur noch ein kleiner Teil der Wäsche heißes Wasser mit mehr als 40 Grad. Besonders verschmutzte oder hygieneempfindliche Wäsche (Handtücher, Bettwäsche) sollte man aber immer bei 60 Grad waschen.
Nach dem Waschen:
Sie bügeln nicht gerne? Diese Tricks reduzieren den Aufwand auf ein Minimum.
  • Wäschetrockner-Programme wie „LEICHTBÜGELN“ sorgen z. B. bei Blusen für einen geringeren Bügelaufwand.
  • Der „KNITTERSCHUTZ“ im Anschluss an das Trockenprogramm sorgt dafür, dass keine neuen Falten in die Wäsche gelangen, bis sie aus dem Gerät herausgenommen wird.
  • Die Einstellung „BÜGELTROCKEN“ erleichtert das Bügeln, weil eine geringe Restfeuchte im Stoff verbleibt.
  • Wer keinen Trockner mit Leichtbügel- oder Dampfprogramm hat, kann mit der Verwendung eines Weichspülers den Bügelaufwand auf ein Minimum reduzieren.
  • Wäsche sofort aus dem Trockner nehmen und ordentlich zusammenlegen oder aufhängen – dabei straff ziehen und den obersten Knopf schließen.
  • Falls Sie keinen Trockner haben: Die Wäsche beim Waschvorgang mit geringerer Drehzahl schleudern, danach sofort aus der Maschine nehmen, kräftig ausschütteln und sorgfältig aufhängen.
  • Sehr effektiv ist es, die Waschtrommel nicht kplt. zu befüllen. Knitter entstehen hauptsächlich dadurch, dass die nassen schweren Wäschestücke aufeinander liegen und sich gegenseitig „erdrücken“.
  • Wollpullis oder Strickjacken sind recht empfindlich gegen Wringen und falsches Aufhängen. Um Ihre feinen Wollsachen von Liberty woman immer in der richtigen Form zu halten, wringen Sie das Kleidungsstück nach dem Waschen nicht aus. Rollen Sie das empfindliche Stück in ein großes Handtuch ein und drücken das Restwasser vorsichtig aus. Die Wollsachen sollten nur liegend trocknen. Ziehen Sie Pullover oder Weste vorher in die richtige Form.
  Lädt...
Kostenloser Newsletter
Jetzt abonnieren und 1 x Gratisversand sichern.
Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und eine Abmeldung ist jederzeit möglich.