Figurtyp A

Figurtyp A
TypA

Figurtyp A: die Feminine

Ihre einzigartig feminine Ausstrahlung ist etwas Wunderbares - Glückwunsch, wenn Ihr Körper dem Figurtyp A entspricht! Zierliche Schultern erschaffen eine zarte, grazile Ausstrahlung. Ihre weich gerundete Hüfte fällt etwas breiter aus als Ihre Schultern, damit ergeben sich eine schöne, schlanke Taille und die typische, anziehend weibliche Birnensilhouette. Dass Sie zum Figurtyp A gehören, erkennen Sie schon allein daran, dass die Oberteile in Ihrem Schrank meist eine oder sogar zwei Nummern kleiner sind als Ihre Hosen und Röcke. Männer empfinden Sie und Ihre Reize schon instinktiv als attraktiv.

Wie Sie Ihren Figurtyp unterstützen:

Stoffe, die Ihren Körper sanft umfließen, sind für Sie ideal geeignet. Das gilt besonders für Kleider und Röcke. Chiffon, weiches Jersey, Viskose und Leinen sind gute Beispiele für solche Materialien. Röcke und Kleider (zum Beispiel Bandeaukleider im Vokuhila-Schnitt, A-Linien-Kleider und Skaterkleider) sollten nach unten hin etwas weiter fallen und nicht zu eng oder zu kurz geschnitten sein. Plissee-Röcke, Tellerröcke und Wickelröcke in Midi- bis Maxilänge stehen Ihnen fabelhaft. Zurückhaltende, schlichte Hosen sind schmeichelhaft für Ihre Figur. Bootcut-Jeans begleiten Sie trendy und bequem im Alltag. Achten Sie aber darauf, dass die Gesäßtaschen mittig auf den Pobacken sitzen.

Ihre Oberteile sollten die Blicke nach oben lenken, zu Ihrem hübschen Dekolleté. Diese dürfen daher ruhig etwas auffälliger sein und mit Strukturen, Mustern, Ausschnitten, Farben und Verzierungen spielen. Metallisch durchwebte Stoffe, Applikationen und auch leicht transparente Tunika-Oberteile können Sie super tragen. Tipp: Neckholdertops oder Carmen-Ausschnitte zeigen Ihre schmalen Schultern und betonen diese.

Das beste Accessoire ist ein selbstbewusster, kecker Schwung in den Hüften. Wenn es damit noch nicht so richtig klappen will, schlüpfen Sie probeweise in ein Paar Absatzpumps - diese müssen gar nicht mal so hoch sein, ein oder zwei Zentimeter reichen schon völlig aus. Die Beine werden optisch gestreckt und Sie entwickeln auch ein ganz anderes, feminineres Laufgefühl.

Ihren Hüftschwung betonen Sie ideal mit leicht ausgestellten Tellerröcken, diese kaschieren kleine, gemeine Pölsterchen, die sich gern zuerst an den Oberschenkeln und am Po festsetzen. Schön und modern sieht beispielsweise ein mintfarbener Tellerrock zu einem kurz darüber endenden Crop-Top in Pudertönen und einer farblich passenden Kastenjacke aus. Silberne Sandaletten liegen im Trend und lassen Sie optisch fast schon schweben.

Das sollten Sie vermeiden:
  • Baggy-Jeans, die den Körperschwerpunkt optisch nach unten ziehen.
  • Breite Querstreifen auf Röcken und Kleidern nehmen Ihrer schmalen Taille den tollen Birnen-Effekt.
  • Robuste, schwere Schuhe verkürzen das Bein optisch und lassen Sie schnell etwas kleiner wirken.
  • Oversized-Pullover aus grobem Strick verstecken Ihre Taille und lassen Sie voluminöser aussehen als Sie tatsächlich sind.
  Lädt...
Kostenloser Newsletter
Jetzt abonnieren und 1 x Gratisversand sichern.
Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und eine Abmeldung ist jederzeit möglich.