Figurtypen

Figurtypen

Figurtypen - Welcher Figurtyp sind Sie und was steht wem?

Nicht nur mit Ihrem Fingerabdruck sind Sie einzigartig auf dieser Welt - auch mit Ihrem Körper. Erkennen Sie das Schöne in sich selbst und betrachten Sie das Gesamtbild! Alle Figurtypen haben ihre eigenen Stärken: Sie können mit jeder Figur umwerfend aussehen, wenn Sie sie richtig betonen. Mit ein paar kleinen Tipps machen Sie aus kleinen, gemeinen Pölsterchen attraktive Kurven, etwas breitere Hüften zum kecken Schwung und eine schmale, gerade Silhouette zum Fashion-Statement. Lernen Sie hier die fünf häufigsten Figurtypen kennen, finden Sie heraus, welcher Sie sind und wie Sie sich ideal in Szene setzen!

Gut zu wissen:

Mit anstrengenden Diäten und intensiven Trainingseinheiten können Sie Ihren Körper stylen und formen. Er wird kräftiger, die Muskeln definierter, die Haut wird gestrafft und Sie werden fitter und schlanker. Ihr Figurtyp aber ist genetisch vorbestimmt und von Ihrer Geburt an festgelegt, daran lässt sich nichts ändern. Das macht aber auch nichts, denn Ihre innere Statik ist auch Teil Ihrer Persönlichkeit!

Den eigenen Figurtyp erkennen:

Unterschieden werden fünf Haupt-Figurtypen, die diejenigen Körpereigenschaften und Stärken symbolisieren, die am häufigsten vertreten sind.

Figurtyp A:

Dieser Figurtyp zeichnet sich durch eine birnenförmige Silhouette aus. Figurtyp A hat schmale Schultern und etwas breitere, weich geschwungene Hüften.

Figurtyp V:

Starke Schultern, die sich zu einer schmalen Hüfte verjüngen, sind charakteristisch für den V-Figurtyp.

Figurtyp X:

Beim Figurtyp X sind Hüfte und Schultern etwa gleich breit, die Taille ist stark ausgeprägt. Dadurch ergibt sich eine Sanduhrsilhouette.

Figurtyp H:

Merkmal des H-Figurtyps ist eine gerade Statur. Hüfte und Schultern sind etwa gleich breit, die Taille gerade.

Figurtyp O:

Mittelpunkt der Statur von O-Figurtypen ist der Bauch-Taillen-Hüft-Bereich. Dieser ist gerundet und feminin.

Ihren Figurtyp stellen Sie am schnellsten fest, wenn Sie sich vor einer hellen Wand fotografieren lassen. Dabei sollten Sie körperbetonte, am besten dunkle Kleidung tragen. Positionieren Sie sich frontal zur Kamera, gerade und aufrecht, die Füße sollten leicht auseinander stehen. Auf dem Bild erkennen Sie Ihren Figurtyp besser als vor dem Spiegel, da die Perspektive stimmt. Deutlicher wird es noch, wenn Sie mit einem farbigen Stift und Transparentpapier die Körperumrisse nachziehen und diese separat betrachten - damit zeichnet sich meist schon der passende Buchstabe ab. Entdecken Sie hier die fünf Figurtypen und die besten Tipps für einen tollen, figurgerechten Look!

  Lädt...
Kostenloser Newsletter
Jetzt abonnieren und 1 x Gratisversand sichern.
Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und eine Abmeldung ist jederzeit möglich.