Frühlingstyp

Frühlingstyp
fruehlingstyp

Zarte Frische - der Frühlingstyp

Die Schönheit des Frühlings bringt jeden nach der kalten Winterzeit zum Lächeln - genau wie Sie. Ihr Lächeln erwärmt das ganze Jahr über Herzen, Sie versprühen einfach pure, jugendliche Lebensfreude und haben eine ansteckend positive Einstellung.

Haarfarbe:
  • Rotblond
  • Honigblond
  • Goldblond
  • häufig Aschblond oder helles, nussiges Braun mit warmem Goldschimmer
Hautfarbe:
  • warmtoniger Hauttyp (Äderchen erscheinen grünlich)
  • heller Hautton, oft verbunden mit Sommersprossen
  • häufig empfindlich gegenüber UV-Strahlen
  • pfirsich- oder elfenbeinfarbener Teint
  • edle Blässe, die sogar ein bisschen transparent wirken kann
  • warmer, gelblicher bis goldener Unterton
  • im Sommer goldbraun gebräunt
Augenfarbe:
  • klare, dunklere Irisumrandung
  • helles Grau-Blau
  • leuchtendes Petrolblau
  • Smaragdgrün
  • sanftes Braungrün
  • manchmal Bernstein
Prominente Beispiele:
  • Kate Moss
  • Sarah Jessica Parker
  • Jennifer Aniston
Individuelle Stylingtipps für den Frühlingstyp:

Der Frühlingstyp profitiert von unbeschwerten Farbnuancen. Insbesondere warme, pastellige Sorbettöne unterstreichen Ihre Schönheit, deren größter Vorteil in der Leichtigkeit liegt. Toll sehen weiche Farben wie Lindgrün, Hellgelb, Flieder, Himmelblau, Apricot, Honig oder Lachs aus. Leuchtende Statement-Looks kreieren Sie mit Mohnrot, Orange oder intensivem Türkis. Elegante Abendkleider stehen Ihnen in glänzendem Champagner besonders gut, während in der Businessmode klassisches Camel für Sie fabelhaft geeignet ist.

Achten Sie darauf, dass die Stoffe leicht und fließend sind. Blousons, sanft fallende Kleider, weite Stoffhosen, Seidenoberteile und Cardigans aus Feinstrick sind perfekt für Sie. In der Frühlingszeit empfiehlt sich zum Beispiel ein Look aus einem himmelblauen Tellerrock, einem Camisole-Top in Lindgrün und einem hellen Trenchcoat. Im Sommer können Sie Midi- und Maxikleider mit Plisseeapplikationen am Rock, beispielsweise in Mohnrot, zu leichten Flatsandalen oder Sandaletten super tragen. Zur Festivalsaison greifen Sie zu Häkeltops in Cremeweiß oder zu Spitzenkleidern in hellen Farben und etwas ausgestellten Schnittformen. Elegante, leicht transparente Blusen und Kleider aus glattem Chiffon oder Seide sind für gehobene Anlässe oder den Büroalltag ideal. An kalten Herbst- und Wintertagen sorgen sanfter Feinstrick oder Kaschmir für warme Outfits, die dennoch leicht und unbeschwert wirken.

Stylen Sie Ihre Haare offen und leicht gewellt. Der Goldschimmer in Ihren Haaren wirkt dann besonders schön. Auch kleine geflochtene Strähnen stehen Ihnen gut. Halten Sie das Make-up schlicht und natürlich, mit pastellfarbenem Lidschatten sorgen Sie für einen wachen, offenen Blick. Etwas pfirsichfarbenes Rouge auf den Wangen und transparenter Gloss verleihen Frische.

Do´s:
  • zarte, leichte Stoffe
  • leicht ausgestellte Passformen
  • helle Farben mit warmer Note
  • natürliches, unaufdringliches Make-up
  • goldener Schmuck
Dont´s:
  • robuste Schuhe oder Kleidungsstücke
  • dominante, dunkle Farben wie Schwarz oder Marineblau (diese lassen Sie schnell blass wirken)
  • reines Weiß und kalte Farben
  • schwerer Samt, Brokat oder Cord
  • einengende Passformen
  • vermeiden Sie zu starke Kontraste, die Ihrem Style die Leichtigkeit nehmen
  Lädt...
Kostenloser Newsletter
Jetzt abonnieren und 1 x Gratisversand sichern.
Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und eine Abmeldung ist jederzeit möglich.